Neurologie

Krämpfe, Lähmung, Drehbewegungen usw. - die Neurologie hat viele Gesichter. Auch hier ist Fingerspitzengefühl und genaue Diagnostik gefragt, um der zugrunde liegenden Erkrankung auf die Schliche zu kommen. Dr. Stephanie und Martin Heuer haben jahrelang in einer neurologisch orientierten Tierklinik gearbeitet und so zahlreiche Erfahrungen in diesem Gebiet sammeln können.

Reine Nervensache

Ihre Beobachtungen zu Hause sind in vielen neurologischen Fällen wichtig bei der Ursachenfindung.

Neben der neurologischen Untersuchung, bei der u. a. die Reflexe und das Gangbild geprüft werden, wird auch hier abgeklärt, ob evtl. eine internistische oder orthopädische Erkrankung als Grundursache in Frage kommt.

Durch ihre jahrelange Arbeit in einer neurologisch orientierten Tierklinik haben Dr. Stephanie & Martin Heuer bereits zahlreiche neurologische Fälle diagnostiziert und therapiert.

Epilepsie

Epileptiforme Anfälle können eine angeborene Erkrankung darstellen, erst im Alter auftreten oder Teil einer inneren Grunderkrankung sein.

Da es auch zahlreiche Symptome gibt, die einem epileptiformen Anfall sehr ähnlich sind, ist es ratsam, den Anfall zu filmen und das Video mit in die Praxis zu bringen, damit wir uns ein genaues Bild machen können.

Liebes Tagebuch…

Wir empfehlen, ein Anfallstagebuch zu führen, dafür eignet sich ein einfaches Schulheft. Vermerken Sie Datum, Uhrzeit und Dauer des Anfalls, sowie die Symptome und ob sich Ihr Tier vor oder nach dem Anfall anders verhalten hat als sonst.

Krämpfe, Lähmung, Drehbewegungen usw. - die Neurologie hat viele Gesichter. Wir bieten eine umfassende Abklärung möglicher Ursachen.

Tierarzt Kleintierpraxis Dr. Stephanie und Martin Heuer | Petershäger Weg 42 | 32427 Minden | Telefon: 05 71 - 435 35 | Telefax: 05 71 - 489 53